Bilder deuten darauf hin, dass einige iPhone 15 Modelle Thunderbolt-Datenübertragungsgeschwindigkeiten unterstützen könnten.

Einige iPhone 15 Modelle könnten Thunderbolt-Datenübertragungsgeschwindigkeiten unterstützen.

Einige iPhone 15-Modelle werden laut ChargerLab mit einem Thunderbolt/USB 4-Retimer-Chip für schnelle Datenübertragung ausgestattet sein.

Nach dem letzten Leak von angeblichen Bildern der USB-C-Anschlusskomponenten des iPhone 15 hat ChargerLab weitere Bilder der Teile gesehen und glaubt, dass sie einen integrierten Schaltkreis (IC) für Thunderbolt-Datenübertragungsgeschwindigkeiten zeigen.

Der IC, bekannt als Retimer, stellt Signale wieder her und mindert Jitter. Er verbessert die Signalübertragungsstabilität für Datenanschlüsse mit hoher Kapazität und erweitert die Übertragungsreichweiten. Solche Chips sind in anderen Thunderbolt/USB 4-Geräten zu finden, und ChargerLab glaubt, dass sie auf den USB-C-Komponenten des iPhone 15 deutlich erkennbar sind.

Alle vier iPhone 15-Modelle werden voraussichtlich USB-C anstelle von Lightning verwenden. Die iPhone 15 Pro-Modelle mit USB-C-Anschlüssen werden voraussichtlich höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten unterstützen, wahrscheinlich bis zu Thunderbolt-Geschwindigkeiten, während die Standard-iPhone 15-Modelle voraussichtlich USB 2.0-Geschwindigkeiten – dieselben wie Lightning – beibehalten werden. Zum Vergleich: Das iPad Pro verfügt über einen Thunderbolt-Anschluss für Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40 Gbit/s, während der USB-C-Anschluss des Einstiegs-iPad auf nur 480 Mbit/s begrenzt ist.